Pflanzzeit - Früjahrsblüher und Herbstblüher

Zum Leben braucht der Mensch die Farbe. Sie ist ein ebenso notwendiges Element wie das Wasser und Feuer – sagte einmal französischer Maler Fernand Léger. Wer nicht malen kann, der kann mit einigen Frühjahrs-, Sommerblühern einige Farbtupfern in seinem Garten setzen.

Frühjahrsblüher - Pflanzeit im Herbst

Pflanzzei für die BlumenzwiebelnTulpen, die eine faszinierende Artenvielfalt und eine breite Farbpalette präsentieren, auf der sich sogar das elegante Schwarz befindet. Prinzess Irene, Monsella, Willem van Oranje, Darvin Hybrid, Schwarze Perle, Magic Lavender, Angelique, Florosa, Ballerina, Merylin, Purissima und Rotkäppchen heißen die eleganten Frühjahrsblüher, die durch ihre schlanken, linienförmigen oder gefüllten Blütenkelchen bestechen und schöne Blumenteppiche in leuchtenden Farben bilden. Im fröhlichen Gelb oder Weiß-Gelb leuchten immer die Narzissen, die den Schneeglöckchen Gesellschaft leisten, um den ersten Frühlingsgruß zu geben. Modragon ist dabei eine besondere Art von Narzissen, die durch intensives Orange beeindruckt. Krokusse, Traubenhyazinthen, Alpenveilchen und Zierlauch werden auch den Frühjahrsblühern hinzugezählt, die schon im Herbst eingepflanzt werden müssen, um kurz nach dem Winterende ihre farbenreichen Blüten zu öffnen.

Sommer- und Herbstblüher - Pflanzzeit im Frühling

Die vorgenannten Blumenarten sorgen für eine reiche Sommer-Blüte. Im Herbst regieren Anemonen, Aster und Fetthenne. Begonien, die zahlreiche Balkone und Terrassen im Sommer schmucken, großblumige Schmuck-Dahlien oder kugelförmige Pomp-Dahlien, Gladiolen Pfingstrosen mit prachtvollen und herrlich duftenden Blüten sowie Lilien sind wiederum Sommerblüher, die im Frühling gepflanzt werden müssen. Sie sichern die Fortsetzung einer farbenfrohen Blütenperiode, der die zahlreichen Frühjahrsblüher den Anfang setzen. Von August bis Oktober haben zahlreiche Herbstblüher ihr Debüt. Anemonen, die in den intensiven Farben Rot, Violett, Lila, Blau und Weiß blühen, kleine Aster, die besonders robust und dauerhaft sind sowie horstig wachsende Fetthenne in verschiedenen Blattfärbungen sind die Herbstblüher, die das Wetter draußen aufmuntern.

Eine durchdachte Komposition von  Frühjahrs- und Herbstblühern ist ein Garant für lang dauernde Blütenperiode, die sich über sechs Monate zieht. Nur zweimal im Jahr muss man zu einer Harke und zu einem Blumenzwiebelpflanzer greifen, um ein wunderschönes und farbenreiches Blumenmeer hervorzuzaubern, das Auge und Herz erfreut.